Lisa Weddig, COO TUI Österreich, über Mut, Flexibilität und Mobilität

Seit Herbst vergangenen Jahres ist Lisa Weddig COO der TUI Österreich, sie verfügt über reichlich Erfahrung in der Branche. Die erfolgreiche Touristikerin über Ziele, Herausforderungen und was man für eine Karriere in der Tourimusbranche braucht

 

Jänner 2016 – Seit Herbst vergangenen Jahres ist Lisa Weddig COO der TUI Österreich. Ihr Aufgabengebiet ist breit gefächert. „Als COO (Chief Operating Officer) bin ich für das touristische Geschäft des Veranstalters verantwortlich. Dazu gehören sowohl der Flugeinkauf als auch Zielgebietsentwicklung, das Katalogpricing und untersaisonale Steuerung sowie Disposition unserer Kapazitäten. Ebenso verantworte ich die Marke GULET und treibe TUI MAGIC LIFE in Österreich voran. Zu meinen Teams zählt auch das Gruppenreisengeschäft, das besonders geeignet ist, um neue Potentiale zu finden. Neben Produkt und Flug verantworte ich noch die Servicebereiche, dazu gehören das Servicecenter als Erstkontakt und Möglichmacher für Reisebüroanfragen und der Kundenservice zur Nachbearbeitung, wenn im Urlaub mal etwas anders als geplant gelaufen ist. Als Geschäftsführerin bin ich natürlich auch für die strategische Entwicklung des Unternehmens verantwortlich und kümmere mich um Organisationsentwicklung.“

Sicherheit für Kunden und Mitarbeiter

Ihre Begeisterung für das Unternehmen ist hörbar. „Die TUI ist ein internationaler Konzern mit mehr als 75.000 Mitarbeitern. Uns zeichnet ein riesen Produktangebot auf der ganzen Welt aus. Diese Internationalität spüren wir täglich im Arbeitsleben, auch weil wir über Grenzen hinweg mit Kollegen  aus verschiedenen Ländern zu tun haben. Auch über Social Media, Newsticker und Videobotschaften erfahren wir jede Woche aktuelle Themen aus allen Quellmärkten. Diese Vernetzung ist in vielen Themen ein großer Vorteil." „Ein so großer Konzern, so Weddig, "gibt auch Sicherheit, sowohl den Mitarbeitern als auch Kunden.

Mitarbeiter haben die Möglichkeit, sich im Unternehmen weiterzuentwickeln, ins Ausland zu gehen und im Unternehmen ihren Karriereweg zu planen. Den Kunden bieten wir mit einem professionellen Krisenmanagement und zertifizierten Produkten jederzeit die Gewissheit, dass sich um sie gekümmert wird. Die lokale Gesellschaft TUI Österreich zeichnet sich durch viele junge, motivierte Mitarbeiter aus, die für ihren Quellmarkt an neuen Ideen arbeiten, neue moderne Wege im Kundenkontakt gehen und die auch im Konzern zeigen wollen, was sie können. TUI Österreich ist stetig im Wandel und passt sich verändernden Rahmenbedingungen an. Dadurch wird Flexibilität groß geschrieben und ein modernes Arbeitsklima geboten.

2016 ein herausforderndes Jahr

Das Jahr 2016 wird ein ganz besonders herausforderndes in ihrer Branche, sagt Weddig. „Schon zu Jahresbeginn haben wir mit politischen Krisen und dadurch bedingt zögerlichen Buchungsanfragen zu tun. Der Tourismus ist sehr abhängig von externen Faktoren. Deshalb nehme ich mir vor, einen kühlen Kopf zu bewahren, stets neue Ideen zu entwickeln um kreativ gegen Buchungsrückgänge vorzugehen und trotz der vor einem liegenden schwierigen Lage auch langfristig zu denken und die Grundlagen für das nächste Jahr zu legen. Dazu gehören Invest in Mitarbeiterentwicklung, Entdecken von Trends und Stärkung der Zusammenarbeit mit Partnern.“

Kontinuierliche Karriere

Bereits vor ihrer Berufung in den Vorstand von TUI Österreich hatte Lisa Weddig einige Führungsfunktionen inne. So leitete sie seit März2015 den Bereich Flug & Yield Management bei der TUI Österreich. Die studierte Tourismusmanagerin kam 2007 zur TUI, wo sie in Deutschland unter anderem das Yield Management Flug & Unterkunft für das westliche Mittelmeer leitete.

2013 wechselte sie für ein Jahr zur TUI Travel PLC Tochter PEAK Adventure Travel nach Melbourne, um dort den Bereich Yield Management & Pricing aufzubauen. Anfang 2014 ging sie zurück nach Deutschland, wo sie unter anderem bei ROBINSON für den Bereich Sales, Yield Management & Business Intelligence verantwortlich zeichnete. Eine solche Karriere fällt nicht vom Himmel. „Rückblickend waren für meinen Weg folgende Eigenschaften ausschlaggebend: Mut, Flexibilität und Mobilität, eine gute Ausbildung, ein Netzwerk aufgebaut zu haben und Leidenschaft für das, was man tut.“

Mut zeigen

So früh in so eine Position zu kommen, bedeutet Mut zeigen, an vielen Stellen des Berufsweges. “Ich habe mich immer wieder in unsichere, neue Situationen begeben, habe Verantwortung übernommen ohne zu zögern, aber auch ohne zu wissen, ob ich sie wirklich erfüllen kann. Es sich selber zutrauen und von anderen Zutrauen zu bekommen, war ganz wichtig. Außerdem sind auch Flexibilität und Mobilität ausschlaggebend. Ich habe in meinem erst kurzen Berufsleben zwei Mal das Angebot bekommen, ins Ausland zu gehen und habe diese Chance jedes Mal ergriffen. Sowohl Australien als auch Österreich als neuer Arbeitsplatz bedeuten leben und arbeiten in anderen Kulturen. Man ist zu Beginn auf sich alleine gestellt und muss neue Beziehungen aufbauen. Das macht ganz viel mit einem und man ist unglaublich offen für neue Dinge.“

Basis Ausbildung

Eine Basis hat natürlich die Ausbildung durch das Wirtschaftsstudium gebracht, „aber auch viele unternehmensinterne Entwicklungsprogramme. So konnte ich an Leadership Seminaren, Mentoring, Coaching und internationalen Projekten teilnehmen. Die Zeit in diesen Seminaren, sich mit sich selbst zu beschäftigen, zu reflektieren und von anderen zu lernen, bildet die Grundlage für gute Führung. Und Führungsqualitäten sind das A und O in der heutigen Zeit. Kein Manager kann ein Unternehmen alleine erfolgreich machen und durch Führung bindet man die besten Leute an sich.“

Netzwerken

Das Bilden eines Netzwerkes ist gerade im Konzern sehr wichtig, um vorwärts zu kommen. „Zu wissen, wer die richtigen Personen sind, um Themen voranzutreiben und Unterstützung zu bekommen, hilft. Und zu guter Letzt hat mich Leidenschaft und immer Spaß an meinen Aufgaben dorthin gebracht, wo ich heute bin. Leidenschaft ist authentisch und überzeugend und gibt einem manchmal auch ein bisschen mehr Kraft und Ausdauer“, sagt Weddig.

Foto: TUI Österreich

 


Drucken   E-Mail