Drucken
Kategorie: News/Verwaltung

Mag Heidrun Strohmeyer 5/07, Sektionschefin

 
Sektionschefin BM für Unterricht/Kultur/Kunst

Sie waren die jüngste Sektionschefin Österreichs. Eine Vorreiterrolle?
Ja, aber jetzt gibt es erfreulicherweise zwei jüngere Kolleginnen. In hohen Positionen ist die Luft immer dünn und die Aufnahme in den Klub der „Sektionschefs“ war sicher schwieriger als bei männlichen Kollegen. Für mich war es immer eine positive Herausforderung, das Image einer jüngeren, weiblichen Sektionschefin mit Professionalität und gutem Management zu festigen.
Minister wechseln, Beamte bleiben. Wie wirkt sich das auf Ihre Arbeit aus?
Auch die hohen Leitungsfunktionen im öffentlichen Dienst sind auf fünf Jahre befristet. Meine Aufgabe besteht darin, die Ministerin bei der Umsetzung ihrer politischen Ziele und Vorstellungen bestmöglich zu unterstützen. Besonders freut es
mich, wenn wir an der Ent wicklung von bildungspolitischen Konzepten direkt als Rat- und Impulsgeber mitgestalten können.