Drucken
Kategorie: Karriereportraits Banken
austrian-business-womanclaudia-figlbank-gutmannbarbara-mucha-media

Claudia Figl, Bank Gutmann: Persönliches Service wird immer wichtig bleiben

Claudia Figl ist seit 2005 in der Bank Gutmann tätig. Mit ihren 29 Jahren Erfahrung ist sie nicht nur Partnerin der Bank und Leiterin des Bereiches Private Clients, sondern auch Mitglied des Vorstandes der Gutmann Ungarn Investmentberatungs AG. Ein Austrian Business Woman-Porträt. 

Nach 29 Jahren in der Finanzbranche gibt es wohl nicht mehr viel, auf das Claudia Figl nicht vorbereitet ist. Dennoch sieht auch sie die Digitalisierung und die steigenden Kosten im Zusammenhang mit Data Management als eine große Herausforderung für die Branche. Sie spielt auch bei ihren Tätigkeiten eine Rolle. Als Partnerin der Bank betreut sie Privatkunden. „Standardisierte Beratung und Verwaltung findet bereits heute über unterschiedliche digitale Kanäle statt. Im Private Banking ist es wichtig, die Digitalisierung unterstützend zu nutzen, die persönliche Beratung wird diese über kurz oder lang nicht gänzlich ersetzen.“ Denn das Finden individueller Lösungen für die finanziellen Bedürfnisse der Kunden steht hier im Fokus. „Für uns als Privatbank stehen die Kunden nach wie vor im Zentrum unseres Wirkens und der persönliche Kontakt ist essentiell um eine nachhaltige Kundenbindung aufzubauen und zu halten“, so Figl. „Das Spezialservice des Gutmann Kompass bietet unseren Kunden Hilfe bei der Vermögensstrukturierung, Nachfolgeplanung und Risikoabsicherung.“

Daher gibt es auch keine speziellen Produkte für Frauen, sondern es wird auf jede einzeln eingegangen: „Für mich ist wichtig, dass Frauen finanzielle Unabhängigkeit in allen Lebenssituationen erlangen. Die finanzielle Absicherung sowie das Erreichen des individuellen Anlageziels, unter verschiedenen Risikogesichtspunkten, steht hier im Fokus.“ Allerdings sieht Claudia Figl eine gewisse Tendenz bei ihren Kundinnen: „Meiner Erfahrung nach sind Frauen sehr interessiert an Anlageformen, die nicht nur die gewünschte Rendite erzielen, sondern mit welchen sie auch einen sozialen oder ökologischen Impact hinterlassen können. Dazu gehören auch sämtliche Formen des nachhaltigen Investierens.“

Die Wichtigkeit der Digitalisierung

Laut Claudia Figl werden Blockchain und künstliche Intelligenz im Finanzsektor aktiv genutzt. „AI wird vor allem für die Verwaltung großer Datenmengen und Prozessoptimierung eingesetzt. Speziell die Automatisierung der Prozesse spielt bei der Digitalisierung von Banken eine zentrale Rolle. Durch den Einsatz der neuen Technologien werden Effizienzsteigerungen und damit in weiterer Folge auch Kosteneinsparungen angestrebt.“ Auch mit Blockchain geht es bergauf: „Glaubt man den Experten steht auch die Blockchain Technologie kurz vor dem internationalen Durchbruch. Eine Technologie, die die Finanzbranche über die nächsten Jahre nachhaltig verändern wird.“ Jedoch nicht, ohne zuvor einem Hindernis gegenüber zu stehen: „Bevor es soweit ist, müssen Behörden weltweit einheitliche Richtlinien für den Einsatz von Blockchain Lösungen erstellen. Das dürfte die noch größere Herausforderung vor einer flächendeckenden technischen Implementierung sein.“

Die gleichen Chancen 

Die Bank Gutmann setze großen Wert darauf, Frauen auf ihrem Karriereweg keine Steine in den Weg zu setzen. „Sowohl Frauen als auch Männer haben die gleichen Chancen und Entwicklungsmöglichkeiten. Ein Mentoringprogramm ermöglicht es neuen MitarbeiternInnen sich rasch im Unternehmen zurecht zu finden und zu integrieren“, so Claudia Figl. Jeder Mitarbeiter und jede Mitarbeiterin bekommt aktiv Unterstützung für den Berufsweg, „durch die individuelle Gestaltung von Karriereplänen, unterstützt durch laufende Aus- und Weiterbildung sowie Coachings“. Diese Vorgangsweise scheint zu funktionieren, denn auf eines ist Claudia Figl ganz besonders stolz: „Teil eines hochmotivierten und international diversifizierten Teams zu sein sowie die Möglichkeit zu haben, die Entwicklung der Bank aktiv mitzugestalten.“

Zur Person

Claudia Figl ist seit dem Jahr 2005 bei der Bank Gutmann – nach beruflichen Stationen bei österreichischen Großbanken ist sie seit 2007 Mitglied des Vorstands der Gutmann Ungarn Investment Beratungs AG und leitet seit 2014 den Bereich Private Clients. Sie hat mehr als 29 Jahre Branchenerfahrung und ist qualifizierter Certified Financial Planner®, Trusted Estate Practitioner sowie MAS Business Management der M.O.T. Klagenfurt.

Figl kann auf langjährige Erfahrung in der Führung interkultureller Teams verweisen und bekleidet überdies die Rolle des Senior Financial Advisors von internationalen Privatkunden, Stiftungen und Trusts. Die geprüfte Mentaltrainerin schätzt den verantwortungsvollen Umgang mit Kunden und Mitarbeitern in der Bank Gutmann und widmet sich mit besonderem Engagement den regulatorischen Herausforderungen des heutigen Bankwesens.

Foto: Bank Gutmann